PEP®

Prozess- und Embodiment fokussierte Psychologie – PEP® – nach Dr. med. Michael Bohne, ist eine sehr wirkungsvolle Methode unter anderem im Bereich der Stressreduktion, z. B. vor Auftritten, Wettkämpfen, Klausuren, schwierigen Gesprächen u.a.m.

PEP® ist eine Weiterentwicklung von Methoden der energetischen Psychologie wie z. B. EDxTM (Gallo) und anderer.
PEP® ist einfach und effizient im Alltag einsetzbar.

Das Ziel von PEP® liegt in

  • der Reduzierung des Streßniveaus,
  • der Verbesserung der Selbstbeziehung,
  • der Steigerung der Selbstwirksamkeitserfahrung sowie
  • der Integration abgespaltener Persönlichkeitsanteile.

Dies geschieht durch

  • Arbeit an den Big Five Lösungsblockaden: Selbstvorwürfe, Fremdvorwürfe, Erwartungshaltungen, Inneres Schrumpfen, Loyalitätskonflikte
  • dem Kognitions Kongruenz Test zur Analyse unbewusster Lösungsblockaden
  • Stressreduktion / Selbstberuhigung durch Beklopfen verschiedener Körperpunkte
  • Auflösen einschränkender Glaubenssätze und negativer Gefühle
  • Arbeit mit positiven, physiologisch wirksamen Affirmationen
  • Aktivierung von Zielbildern und Verankerung von positiven somatischen Markern.

Termin vereinbaren:

Dipl. Psych.
Almut Leitold

HP Psychotherapie
06404-697372